Klassen 5 und 6 machen Theater: Fliegen heißt auf Arabisch…

Am 4. Juni 2018 um 14:30 Uhr findet in der Freizeitstätte Bürgerfelde die Premiere des Theaterstücks „Fliegen heißt auf Arabisch…“ statt, dass unsere Kollegin Susan Wiraeus gemeinsam mit Thomas Vossenberg von der Freizeitstätte Bürgerfelde in einem Kooperationsprojekt mit Schülern der Klassen 5 und 6 der Oberschule Alexanderstraße einstudiert hat.

Hier bereits eine Berichterstattung der Nordwest Zeitung vom 01.06.2018:

 

 

 

Kunstprojekt Begabtenförderung im Januar 2018

Im Rahmen der Begabtenförderung Kunst fand Ende Januar 2018 ein eintägiges Kunstprojekt mit der Klasse 8b in den Räumen der Universität Oldenburg und der Kunstschule Klex statt. Dabei arbeitete ein Kunstseminar (Juliane Heise) und ein Musikseminar (Ursula Levens) der Universität kooperativ mit unseren Schülerinnen und Schülern zusammen und gestaltete Kunst am Overhead-Projektor. Im Focus stand die Interaktion von Musik und Bild. Es entstanden Kurzfilme, die das Zusammenspiel von selbst erzeugten Klängen und Overhead-Bildern in teilweise surrealen Klang-Bild-Kompositionen zeigen. Eine spannende und neue Erfahrung mit viel Freiraum für eigene kreative Entdeckungen.
Vielen Dank für diese tolle Möglichkeit und auch die Gelegenheit, in den Räumen der Universität wie der Kunstschule arbeiten zu dürfen, an Juliane Heise, Ursula Levens und Deliane Rohlfs sowie an alle beteiligten Studierenden.
Text und Bilder: S. Gramsch

MdB Dennis Rohde (SPD) besucht OBS Alexanderstraße anlässlich des EU-Projekttages

MdB Dennis Rhode (links) und die Klasse 10c mit Frau Niemeyer

Anlässlich des EU-Projekttages am 4. Mai 2018 war der Bundestagsabgeordnete Dennis Rohde (SPD) zu Gast an der Oberschule Alexanderstraße und stellte sich den Fragen der Schüler unserer Klasse 10c von Frau Niemeyer.

Beitrag auf der WEB-Seite von Herrn Rohde: http://www.dennisrohde.de/aktuelles/dennis-rohde-diskutiert-mit-schuelern-ueber-europa

Wettbewerb „bunt statt blau“ – Kunst gegen Komasaufen

bunt statt blau – in diesem Jahr nimmt die 8c im Rahmen des Kunstunterrichts bei Frau Küßner am Wettbewerb „bunt statt blau“ – Kunst gegen Komasaufen teil.

Gleichzeitig wurde das Thema Alkohol und seine Gefahren fächerübergreifend in Werte und Normen und Deutsch behandelt.

Der Wettbewerb wurde von der DAK ins Leben gerufen und in diesem Jahr nehmen 8000 Jugendliche daran teil.

Jetzt heißt es Daumen drücken, vielleicht haben wir Glück und zählen zu den Gewinnern.

Text und Bild Byanca Küßner

Steinzeitlicher Ausflug der 5a ins Landesmuseum

Am 22.11.2017 besuchte die Klasse 5a im Rahmen des Geschichtsunterrichts das Landesmuseum in Oldenburg, um dort etwas über die Steinzeit zu erfahren. In einem Ausstellungsraum zeigte uns Frau Steinert, die Museumspädagogin, welche Tiere die Menschen in der Steinzeit jagten, welche Waffen sie dafür benutzten und wie man sie herstellte. Aus Birkenrinde konnte ein Klebstoff gewonnen werden, um spitz gehauene Steine an langen Stöckexn zu befestigen, die dann als Speere dienten, um damit Tiere zu jagen. Wir sahen auch, dass die Menschen große Steingräber anlegten. Es muss ganz schön schwierig gewesen sein, die großen, schweren Findlingssteine übereinander zu wuchten. Sandrampen, Holzstämme und Ochsen halfen aber dabei. In die Gräber wurden Schalen und Alltagsgegenstände gelegt, damit es die Verstorbenen auch nach dem Tod noch gut haben sollten. Hinter Vitrinen konnten wir jede Menge dieser Gegenstände bestaunen, die in der unmittelbaren Umgebung Oldenburgs gefunden wurden.

Danach durften wir uns aber noch besser in die Lebenswelt der Steinzeit einfühlen, weil wir in einem Werkraum steinzeitliche Amulette herstellten. Sie bestehen aus Schiefertafeln und werden mit einem scharfkantig bearbeiteten Feuerstein geritzt. So entstehen steinzeitliche Kunstwerke! Die Motive mussten natürlich aus dieser Zeit stammen. So wurden Fische, Steinböcke, Schlangen, Stiere, aber auch jagende Menschen gestaltet. Auch steinzeitliche Werkzeuge wie den Steinbohrer oder Mahlsteine durften wir betätigen. Die große Mehrheit fand: Das war besser als normaler Unterricht!

Danke für Text und Bilder an Frau Lindenberg!

Vorlesewettbewerb 2017 an der OBS Alex

Am Welt-Vorlesetag, dem 17.11., fand in diesem Jahr der Schulentscheid des Vorlesewettbewerbs der 6. Klassen statt. Zuvor waren im Deutschunterricht die besten Vorleser/innen ermittelt worden. Jeder Schüler/in musste beim Wettbewerb ein Buch seiner Wahl vorstellen, einen Überblick über dessen Inhalt geben und 3 Minuten aus diesem vorlesen.

Eine weitere Aufgabe bestand darin, aus einem anderen, unbekannten Buch weitere 2 Minuten fortlaufend vorzulesen.

Eine Jury, die sich aus Mitgliedern der Schülervertretung, dem Schuljahressieger, zwei Deutsch-Fachlehrerinnen, sowie Frau Handke von der Buchhandlung Curriculum und unserem Schulleiter Herrn Rüger zusammensetzte, ermittelte dann die Gewinnerin.

Als Siegerin ging in diesem Jahr Chayenne (Klasse 6b) aus dem Wettbewerb hervor. AlleSchüler/innen erhielten ein Buchpräsent der Buchhandlung Curriculum. Durch die Veranstaltung führte, mit ihrer gewohnt lockeren Art, Frau Küßner.

Allen Beteiligen und besonders auch der Buchhandlung Curriculum ein herzliches Dankeschön!

Kochen mit Musa – Klasse 7a

Am Mittwoch, den 8.11.2017, haben wir, die Klasse 7a, zusammen mit Musa in der Mensaküche gekocht. Erstmal haben wir eine Einweisung in die Küche bekommen und mussten uns gründlich unsere Hände waschen, weil es in der Küche sehr sauber zugehen muss. Auch nach dem Probieren mussten wir unsere Löffel immer gründlich abwaschen. Dann wurden wir in Gruppen eingeteilt. Eine Gruppe hat zum Beispiel Joghurt und Couscous gemacht. In dem Joghurt waren auch noch Bananen. Eine andere Gruppe hat Gemüse (Gurken, Tomaten und Salat) zubereitet. Burritos mit Dip wurden auch angerichtet, es mussten Paprika, Zucchini und Zwiebeln geschnitten werden. Der Dip bestand aus Ketchup, Mayonnaise, Joghurt und Quark.  Außerdem gab es auch noch Pelmeni, Chakri und Bauernfrühstück. In Biologie hatten wir das Thema Ernährung und in der Küche war eine Woche internationales Buffet mit Gerichten aus verschiedenen Ländern, deswegen passte die Aktion prima zum Unterricht! Bei der Zubereitung haben uns Musa und Wiebke viel geholfen, ein dickes Dankeschön dafür! Wenn eine Gruppe kochte, hat die andere Tischdecken bemalt. Am Schluss haben wir natürlich lecker zusammen in der Mensa  gegessen! Es hat allen viel Spaß gemacht!

(Danke für den Text an die Klasse 7a und an Frau Wehage für die Fotos!)

OBS Schüler schnuppern polnische Literatur auf der 43. Kinderbuchmesse/ KIBUM 2017

Bereits im September hat Frau Lindenberg, Klassenlehrerin der Klasse 5a, den Besuch auf der Messe organisiert. Am 14.11. war es dann soweit: Ihre Klasse konnte sich früh morgens in Begleitung von Frau Küßner und Herrn Rosenbohm, auf den Weg zum PFL begeben.

Dort hatten die Schülerinnen und Schüler zunächst Freiräume zum Selbsterkunden, gemäß ihrer Leseinteressen und auch eine Ralley war im Angebot.

Nach einer kleinen Frühstückspause ging es dann ins Forum St. Peter, wo uns der polnische Autor Rafael Skarzycki & der Comiczeichner Tomasz Lesniak zu einer Lesung mit Bilderbuchkino erwarteten.

Beide sind in Polen recht bekannt, weil sie mit „Hej, Jedrik!“ die polnische Antwort auf „Gregs Tagebuch“ verfasst und gezeichnet haben. Vier lustige und spannende Bände sind dort bereits erschienen. Ihr Held wird bald auch für China verlegt, nur wir hier in Deutschland müssen uns leider noch etwas gedulden, eine deutsche Fassung gibt es noch nicht.

Dies und noch mehr interessante Dinge erzählten die coolen Autoren im Anschluss an die Lesung. Es durfte nach Herzenslust alles gefragt werden, was für uns Schüler von Bedeutung war, wie z.B.: “ Wo habt ihr euch getroffen?“, „Habt ihr Kinder?“, „Wie alt seid ihr?“ Seit wann zeichnet ihr?…usw.

Danach gab es für alle Klassen eine Überraschung: Unterschiedliche Kinder aus dem Publikum durften eine neue Comcfigur + Namen „ansagen“, die live während der Veranstaltung gezeichnet wurde. „GADEIT“, eine lustiges Wesen mit einem rechteckigen Kopf, großen Kulleraugen und niedlichen Flügeln wurde geboren! Sie und andere Zeichnungen, die während der Veranstaltung live gezeichnet wurden, schenkten die Autoren den jeweiligen Klassen.

Die 5a hat einen Original „Jedrik“, handsigniert, geschenkt bekommen.

(Danke an Frau Küßner und Herrn Rosenbohm für Text und Foto! )

Aus der Nordwest-Zeitung:

Neue 5. Klässler eingeschult

Wir begrüßen sehr herzlich all unsere neuen Schülerinnen und Schüler. Ganz besonders freuen wir uns über unsere neuen 5. Klässler, denen heute in einer fröhlich-musikalischen Einschulungsfeier der Weg in eine erfolgreiche Schullaufbahn an unserer Schule geebnet wurde. Vielen Dank an alle Beteiligten – hier sei besonders unser Jahrgang 6 erwähnt, der die Einschulungsfeier gestaltet hat.

Herzlich Willkommen 5a von Frau Lindenberg und Frau Gerold

Herzlich Willkommen 5b von Frau Friedeberg.

Herzlich Willkommen 5c von Frau Schülke.

Teilnahme am Brunnenlauf zu Pfingsten

Brunnenlauf – 2017

Obwohl in diesem Jahr der Brunnenlauf auf Pfingsten fiel, sind von unserer Schule Schülerinnen & Schüler dabei gewesen. Distanzen zwiwschen 2,4 km und 6,3 km wurden absolviert. Von ca. 20 Schülern der Klassen 5-10 wurden wir würdig vertreten. Geübt wurde seit  März privat und im Sportunterricht. Darüber hinaus haben sich Schüler aus der 7c sonntags beim Everstener Holz mit Frau Küßner zum Training getroffen.

Das Wetter beim finalen Brunnenlauf,  die Stimmung waren super und unsere Ergebnisse können sich sehen lassen. Seht selbst unter www.brunnenlauf.de – eure Ergebnisse.  Unter den ersten 5 ihrer Altersklasse waren Franziska Riha, 9c und Luis Osagie, 7c.

Folgende Schülerinnen und Schüler wurden von Frau Grön, Herrn Ehlers und Frau Küßner am Laufsonntag begleitet:

Luis Osagie,  Justin Bias, Jan Bollmann,  Philip Amann, Leandra Lührs, Diana Karpow (alle 7c – Gruppenbild vorher/ nachher mit T-Shirt)) Foto von B. Küßner

 

Constanze Riha 9c – Foto O. Ehlers

 

Franz Richter 8c  – Foto: O. Ehlers

 

Aus der 8a:  Max Leinweber, Veiko Christ, Tim Krex & Pascla Borcherdt – Foto: A. Grön

Elias-Noel Flügge 5a – Foto O. Ehlers

Lukas Czerniak 10a – Foto: O. Ehlers

Ciltan Dawood 9a – Foto O. Ehlers

Auch dabei aber ohne Foto waren: Larissa Dierking (5c), Fatma Albirak 5a und Saad aus der 8c.

Wir freuen uns schon auf 2018 und hoffen auf möglichst viele Anmeldungen von unseren Schülerinnen und Schülern. Die Klasse, bzw. auch Schule mit den meisten Anmeldungen kann ein Preisgeld erlaufen.

Also, rein in die Laufschuhe und schon mal für 2018 trainieren oder noch beim Oldenburg Marathon ( Infos unter http://oldenburg-marathon.de) starten !