Radioprojekt „In Vielfalt leben“ geht ins Finale: 6. Sendung am Mittwoch!

Am Mittwoch findet bereits die 6. aber vorerst auch finale Aussendung des Projektes „In Vielfalt leben“ bei Radio Globale auf Oeins statt! Zu hören ist die Sendung am Mittwoch um 19:00 Uhr und als Wiederholung dann noch einmal am Sonntag um 13:00 Uhr! Also einschalten auf oeins 106.5 Mhz oder im Livestream!

Liebe Schulgemeinschaft,
stolz präsentiert die 8d die Fotos zur 6. Sendung, beim Finale vom Projekt „In Vielfalt leben“.
Heute waren dabei: Larissa, Evelina, Nico, Hanno, Louis und ein Interview mit eurem Schulleiter Hartmut Denker!
Die Tonspur folgt ohne Musik in Kürze… Also bald wieder auf der Homepage stöbern und entdecken, was bei uns an der OBS Alex alles so läuft…
Bis dahin allen schöne Ferien!

Danke an Byanca Küßner für die vielen tollen Berichte!

Interview der SV mit unserem Schulleiter Herrn Denker am 22. Juni 2020

Bereits am Montag, 22. Juni 2020 hat sich die SV mit dem Schulleiter Herrn Denker zu einem Interview in der Schule getroffen. Die SV hatte Fragen zur momentanen Situation der Schüler und Schülerinnen und der Umgang damit seitens der Schule.

smart

Das Interview wurde von Emma (Jahrgang 6) und Larissa (Jahrgang 8) durchgeführt. Frau Anton war auch anwesend und hat die Fotos gemacht.

SV: Wie gehen Sie persönlich mit dem Covid-19 um?

Herr Denker: Ich habe zu Hause mehrere Familienmitglieder, die Risikopatienten sind. Ich passe also besonders stark auf, um sie nicht zu gefährden.

Thema: Lernen zu Hause

SV: Das Lernen zu Hause durfte ja nicht bewertet werden. Aber gleichzeitig mussten wir die Aufgabe machen, damit wir unsere Schulpflicht erfüllen. Einige Schüler und Schülerinnen haben sich richtig Mühe gegeben und andere gar nicht. Meinen Sie, dass die Lehrer dieses wirklich nicht bewerten? Wie schätzen Sie diese Situation ein?

Herr Denker: Ich finde, das ist eine gute Regelung, da manche Kinder schlechte Bedingungen haben, um zu Hause zu arbeiten und zu lernen. Das sehen meine Kollegen auch so, weshalb ich nicht denke, dass sie das bewerten.

SV: Glauben Sie, dass Kinder es ausnutzen, dass sie zu Hause bleiben können, weil sie oder Angehörige Risikopatienten sind?

Herr Denker: Das ist eine schwierige Frage. Ich glaube, dass es Schüler gibt, die nicht gerne zur Schule gehen. Die Schüler haben Gründe dafür, dass sie dann nicht zur Schule gehen. Über diese Gründe möchte ich nicht urteilen. Dass sie diese Situation nun ausnutzen, glaube ich nicht. Wer das in dieser Situation als Vorwand nimmt, hat wahrscheinlich auch ein Problem und das tut mir für diese Schüler leid und sie brauchen unsere Fürsorge und unsere Hilfe.

Thema: Schule

SV: Sind Sie mit den Regeln für Schulen wegen Covid-19 zufrieden? Hätten Sie sich andere gewünscht? Wie halten sich die Menschen in unserer Schule an die Regeln? Sind Sie damit zufrieden?

smart

Herr Denker: Ich bin zufrieden mit dem Minister. Er hat ganz viele erklärende Briefe geschrieben und das war für mich hilfreich. Ich bin im ersten Jahr Schulleiter und in dieser Krisensituation ist es nicht immer einfach, wenn man schnell Entscheidungen treffen muss. Da waren die Vorgaben aus dem Ministerium gut. Ich bin insgesamt zufrieden mit den Regeln. Das Ministerium lässt sich von Wissenschaftlern beraten und das finde ich richtig. Ich bin der Meinung, dass wir in dieser Krise auf die Wissenschaftler hören sollten. Ich halte nichts von Verschwörungstheoretikern. Ich habe Vertrauen in die Ergebnisse der Wissenschaftler.

Ich hätte mir keine anderen Regeln gewünscht. Ich hätte mir keine Schulschließung gewünscht, aber ich vertraue darauf, dass dieser Schritt notwendig war.

Die Menschen haben sich größtenteils an die Regeln gehalten, weshalb ich zufrieden bin. Wir haben zwischendurch mehrere Briefe an Schüler, Eltern und Lehrkräfte geschrieben und auch Hinweise gegeben, dass bei Nichteinhaltung es auch zu Suspendierungen kommen kann. Dies musste bislang nicht angewendet werden, so dass ich mit der Einhaltung der Regeln zufrieden bin. (Anmerkung: Mittlerweile gab es leider doch mehrere Suspendierungen wegen Nichteinhaltung der Regeln.)

Thema Abschluss

SV: Die Schüler und Schülerinnen, die die Schule verlassen werden, hatten keine Gelegenheit, wie sonst, sich richtig zu verabschieden. Oder verabschiedet zu werden. Wollen Sie den Schülern was mit auf den Weg geben?

Herr Denker: Es gibt eine Abschlussfeier, da die Regeln dafür gelockert wurden. Das finde ich auch gut und richtig. Die Schüler sind fünf, sechs Jahre an unserer Schule gewesen und das ist ein Lebensabschnitt, der nun hier endet und das sollte man mit einer Feierlichkeit verabschieden.

Ich möchte den Schülern mit auf dem Weg geben: „Lasst uns nicht so viel über Covid 19 sprechen, lasst uns auf die Jahre davor blicken und nach vorne gucken.“ Denn alle die verabschiedet werden haben einen neuen Lebensabschnitt vor sich! Wenn etwas zu Ende geht, dann fängt etwas Neues an. In meiner Abschlussrede werde ich nicht lange über Corona sprechen, sondern die Schüler in den Blick nehmen.

SV: Was halten Sie davon, dass die Abschlussprüfungen in Berlin nicht geschrieben wurden? Hätten Sie die Prüfungen lieber ausfallen lassen?

Herr Denker: Ich finde gut und richtig, wie es in Berlin passiert ist. Das hätte ich mir für Niedersachsen auch gewünscht. Wir haben dann begrüßt, dass die mündlichen Prüfungen freiwillig waren. Man hätte aber eben auch die Prüfungen ausfallen lassen können. Das war eine große organisatorische Belastung für die Schule und für die Schüler.

Thema Schulschließung und -öffnung

SV: Wie haben Sie die schnelle Schließung unserer Schule vor den Osterferien erlebt? Wie bewerten Sie im Nachhinein die Situation?

Herr Denker: Es war eine Situation, die ich in meinem Lehrerdasein nicht vergessen werde, weil es sowas noch nie gegeben hat. Das war eine aufregende und stressige Zeit. Und vor allem war es eine Phase der Unsicherheit, es war absolut nicht schön. Wir haben viele Briefe mit Vorgaben erhalten, weil sich die Vorgaben ja ständig an die Situation der Pandemie anpassen mussten.

SV: Was halten Sie von der stufenweisen Öffnung der Schulen?

Herr Denker: Das Land Niedersachsen und der Minister habe sich ja an die Vorschläge der Wissenschaftler gehalten und das war ja auch richtig so. Das hat ja auch die Entwicklung der Infektionszahlen bestätigt. Ich glaube, dass man das so richtig gemacht hat.

SV: Wann, glauben Sie, haben wir wieder jeden Tag Unterricht?

Herr Denker: Ich denke und hoffe nach den Sommerferien … die Infektionszahlen und die Verbreitung von Covid 19 kann sich aber schnell ändern und dann könnte es wieder teilweise Schulschließungen geben. Ich hoffe aber, dass wir im neuen Schuljahr wieder normale Schule durchführen dürfen.

Thema Zukünftiges

SV: Unser Schulgebäude soll ja umgebaut werden. Wie sehen die Pläne jetzt aus? Gibt es aufgrund von Corona Änderungen oder Verzögerungen? Wie wird die SV in die Planung mit einbezogen?

Herr Denker: Die Bauplanung hat noch nicht angefangen. Es verzögert sich ca. um vier Wochen und die SV spielt bei der Planung natürlich auch eine Rolle. Bislang sind noch keine Entscheidungen getroffen worden. Alle Gremien werden mit einbezogen.

SV: Wenn Sie für unsere Schule was ändern könnten, egal was, (also wenn das Kultusministerium nichts zu sagen hätte) was würden Sie ändern?

Herr Denker: Es ist uns aufgefallen und das macht uns auch Sorgen, dass viele Familien schlechtere Bedingungen haben zu Hause zu lernen als andere. Das ist zu Zeiten von Corona noch mal besonders aufgefallen, da viel zu Hause gelernt werden musste. Das spielt aber auch im normalen Schulalltag eine Rolle, dass das Anfertigen von Hausaufgaben nicht für alle Schüler gleichermaßen einfach ist. Das liegt zum Teil auch an den Geräten, die nicht zur Verfügung stehen und wenn ich etwas ändern sollte, dann würde ich alle Klassen zu iPad-Klassen machen. Jeder Schüler, jede Schülerin und Lehrer und Lehrerin sollte ein eigenes iPad haben, so dass zu Hause und in der Schule gut gelernt werden kann und die digitale Schule endlich Wirklichkeit wird.

Und ansonsten steht zum Glück ja schon eine Veränderung an, denn baulich müssen wir hier etwas tun! Ich freue mich schon auf den Neu- bzw. Umbau und einen schöneren Außenbereich!

Ich würde außerdem gerne den Namen unserer Schule ändern! Ich finde den Namen unserer Schule nicht besonders fantasievoll. Ich finde es nicht so gut eine Schule nach dem Straßennamen oder Stadtteil zu benennen. Es gibt Schulen, die haben sich nach einer wichtigen Person benannt, weil diese wichtige Person etwas geschaffen und Gedanken gehabt hat, die auch für die Schule wichtig sind. So eine Namensgebung fände ich besser.

Die Schulleitung möchte gerne einen Prozess anschieben, wo sich alle mal Gedanken machen: Wie wollen wir eigentlich heißen? Da könnten ja auch Ideen von der SV kommen? Was denken die Eltern und Lehrkräfte darüber, wie man so eine Schule nennen könnte. Das könnte dazu führen, dass man sich mehr mit der Schule identifiziert. Schauen wir mal was daraus wird!

SV: Vielen Dank für das Interview!

Herr Denker. Sehr gerne. Ich fühle mich sehr geehrt, dass ihr mich zu einem Interview eingeladen habt und Wert auf meine Meinung legt, das fühlt sich gut an! Dankeschön!

Ich möchte noch etwas an die SV loswerden!

Ich finde es fantastisch wie ihr euch für die Schule einsetzt! Das merkt man z.B. auch an dem Video, welches gedreht wurde. Das ist auf der Homepage sehr gut angekommen und ich habe viel Positives dazu gehört! Auch der Elternvertreter hat sich begeistert geäußert! Die Idee den jüngeren Schülern, die wieder in die Schule zurückgekommen sind mit einem Video zu zeigen, wie die Schule nun aussieht, hat vielen Schülern geholfen und das war eine ganz tolle Idee! Das muss auch mal gesagt werden und das könnt ihr auch veröffentlichen!

 

OBS-Alex on air – 4. Sendung bei Radio Globale / oeins

Bereits zur 4. Sendung konnten die Schüler

der Oberschule Alexanderstraße mit ihrer Lehrerin Byanca Küßner die Hörer bei Radio Globale auf oldenburg eins begrüßen. Wieder eine gelungene Sendung!

Höre oeins im Lifestream!

Wer die Ausstrahlung verpasst hat, kann das nachholen und die Wiederholung am Sonntag um 13:00 Uhr hören auf 106.5 fm bei oldenburg eins oder im Lifestream, zu dem ihr auch einen Link auf unserer Startseite findet! Zur 4. Sendung konnten heute einzeln nacheinander Schülerinnen und Schüler der 8d zum Sender Oeins Radio Globale…

Hier ein paar Impressionen… Danke an Byanca Küßner für die schönen Fotos! 

Unsere Schülerinnen und Schüler aus Klasse 7 als Illustratorinnen und Illustratoren

In Zusammenarbeit mit dem Kooperationsverbund der Begabtenförderung der Stadt Oldenburg haben mehrere Oldenburger Grundschulen wieder wie in jedem Jahr eine eigene Fortsetzungsgeschichte geschrieben, welche als Buch herausgegeben wurde.

Unsere Schülerinnen und Schüler haben die wirklich abwechslungsreichen Bilder dazu gezeichnet.

Als Belohnung gab es für jede Künstlerin bzw. jeden Künstler ein kleines Exemplar geschenkt – netterweise gesponsert vom Förderverein der OBS Alex! Vielen vielen Dank dafür!“

Danke für Text und Bilder an Silvia Gramsch!

Zurück ins echte Leben – Radiosendung Nr. 3 der 8d

Vorbereitung der 3. Sendung mit Heidi,

„Radio zu machen ohne in denSender zu dürfen, fühlt sich ein bisschen an wie wie guter Kaffee, der nie mit heißem Wasser in Berührung kommt“, sagt Frau Küßner, die am liebsten SchülerInnen dabei unterstützt, wertvolle Erfahrungen bei außerschulischen Lernorten, in dem Fall, dem Radiosender Oeins/Radio Globale, zu sammeln.

 

Die letzten beiden Sendungen sind zwar sehr gut gelungen, weil die SchülerInnen der 8d sich durch die Coronaverbote nicht entmutigen lassen haben und den Coronabeschränkungen zum Trotz, statt ins Radio zu gehen, ihre Beiträge ganz kreativ in Audiotext- Form, also als Sprachnachrichten, gesendet

Die Sendung entsteht im Studio.

haben. Daraus hat der Moderator Ulli Bernsdorf zwei gute Sendungen zusammengestellt, in denen er teilweise mit Frau Küßner über die Texte der 8d gesprochen hat. Die 8d ist darauf stolz, Frau Küßner noch mehr auf die 8d.

Radio mit echten Menschen im Sender macht allerdings auch ganz viel Spaß und Freude. Seit Montag ist das unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregelungen auch endlich wieder möglich.

In der heutigen Sendung waren Sarah Kirchhoff und Heidi Peter zu Gast und haben sich trotz der Aufregung, sehr gut eingebracht.
Nach dieser coronabedingten Zwangspause eine großartige Erfahrung für beide. Unsere Sendereihe ursprünglich zu den ersten fünf Gesetzen des Grundgesetzes angedacht, später aktualisierten und erweiterten wir unsere Beiträge. Die ersten Texte enthalten Gedanken und Gefühle, Beschreibungen junger Menschen, die unabhängig ihrer Herkunft in Würdigung ihrer Wurzeln sich im gedanklichen Austausch mit den ersten 5 Artikeln des Grundgesetzes befinden.
Durch die Pandemie und den damit teils sehr einschränkenden Verordnungen, waren die Überlegungen zum Grundgesetz beinah gefühlt über Nacht sehr aktuell, es wurde verboten außerschulische Lernorte wie den Radiosender zu besuchen und wir erweiterten im Homeschooling die Aufgabenstellung des Projekts. Aufgabe war jetzt die neue Situation in der Pandemie zu beschreiben und per WhatsApp Audiodateien zu versenden, die Teil der Radiosendung werden sollten.
Entstanden ist ein Einblick wie Jugendliche zwischen 14 und 17Jahren über gemeinsame Werte denken und fühlen, auch in Ausnahmesituationen, wie einer Pandemie. Ein wichtiges Zeitzeugendokument. Neugierig geworden? Mehr dazu unter Radio/Globale.

Text und Bilder: Byanca Küßner

OBS Alex – On AIR – Teil II – Musikwünsche und Texte der 8d im Radio

Am 21. Januar haben wir bereits auf der Homepage unserer Schule über das Projekt „Leben in Vielfalt“ berichtet. Seitdem arbeiten Schülerinnen und Schüler der Klasse 8d im Rahmen des Deutschunterrichts in Kooperation mit dem Lokalsender Oldenburg EINS/ Radio Globale und der Oldenburger Schreibwerkstatt an dem Projekt, selbst in Corona-Zeiten.

Wir haben uns im Projekt mit unseren Vorurteilen auseinandergesetzt, die jede und jeder manchmal hat. Besonders wichtig waren dabei die ersten fünf Artikel des Grundgesetzes, aber auch unsere sehr gut funktionierende Schulgemeinschaft.
An der Oberschule Alexanderstraße leben wir friedlich in Vielfalt, unabhängig davon wie unterschiedlich wir manchmal in den verschiedensten Bereichen sind.
Während unseres Projektzeitraums war plötzlich alles anders und durch Corona bekam unser Blick auf 71 Jahre Grundgesetz und unsere Auseinandersetzung mit den ersten 5 Artikeln eine völlig neue Perspektive.
Leider konnten wir aufgrund der Pandemie unsere Texte nicht selbst beim Radio einsprechen, weshalb die 8d Audioaufnahmen an den Sender geschickt hat. Dort hat Ulrich Bernsdorf daraus eine Sendung erstellt, die bis zu den Sommerferien mittwochs um 19.00 Uhr im Radio läuft und sonntags um 13.00 Uhr wiederholt wird.
Heute zum Auftakt der Sendereihe, ein großes Dankeschön, an die Schülerinnen und Schüler der 8d für ihre ehrlichen und berührenden Texte! Es hat manchmal Überwindung gekostet sich auf das Thema über einen langen Zeitraum immer wieder einzulassen, aber noch komplizierter war es aus der Situation des Home-Schooling weiter am Ball zu bleiben. Die neue Situation in der Pandemie zu beschreiben, war auch nicht ganz leicht. Auch war es ungewohnt plötzlich per WhatsApp Audiodateien zu versenden, die Teil der Radiosendung werden sollten.
Zur aktuellen Situation über die Erfahrungen mit der Pandemie gab es auch Hausaufgaben im sogenannten „Home Schooling“. Neugierig geworden? Höre selbst, worum es geht!

Bevor ihr einschaltet noch an dieser Stelle ein Dankeschön an Dörthe Bührmann, die das Projekt für Radio Globale mit uns unbedingt durchführen wollte und trotz Corona- Einschränkungen weiter voran getrieben hat, an Liane Hadjeres von der Oldenburger Schreibwerkstatt, ohne Sie wären wir nie so weit gekommen, sie hat unsere Texte redigiert, also so mit uns gestaltet, dass wir stolz auf das Ergebnis sind und an Ulrich Bernsdorf und sein Team, er bereitet unsere Musikwünsche und Beiträge zu kreativen Radio-Sendungen auf.

Ab heute Abend kannst du die ersten Radiobeiträge der Klasse 8d auf dem Lokalsender Oeins hören:

Radio Globale – Unsere Sendezeit: mittwochs 19.00 Uhr (Wiederholung sonntags 14.00 Uhr, bis Mitte Juli…

Oeins Radio UKW 106,5 und als Web-Radio (Oldenburg Eins http.www.oeins.de)

 

Viel Spaß beim Reinhören, wünscht uns allen Herr Denker mit dem Schulleitungsteam sowie die Klasse 8d mit Frau Küßner, die das Projekt begleitet.

Lest dazu gerne auch:

Jahreshauptversammlung des Fördervereins am 09.07.2020 um 19.00 Uhr

Liebe Mitglieder und Förderer unseres Fördervereins!

Am 09.07.2020 um 19.00 Uhr findet unsere diesjährige Jahreshauptversammlung statt.

Trotz Corona sind wir als Verein dazu verpflichtet, diese durchzuführen.

Aufgrund der aktuellen Coronasituation müssen wir die Teilnehmer im Vorfeld wissen, damit wir entsprechende Lokalitäten mit dem notwendigen Sicherheitsabstand organisieren können.

Daher können wir zu jetzigen Zeitpunkt noch keinen Ort bekannt geben. Wir werden dies aber noch rechtzeitig nachholen.

Auch die Agenda ist noch nicht fertig. Diese wird ebenfalls später verteilt.

Bitte melden Sie sich rechtzeitig an.

Beginn ist 19.00 Uhr.

Der Förderverein ist eine wichtige Einrichtung an unserer Schule. Daher freuen wir uns schon jetzt über ein große Teilnehmerzahl.

Wir freuen uns auf Sie!
Der Vorstand des Fördervereins

P.S. Besuchen Sie uns auf Facebook

Oberschule Alexanderstraße in Coronazeiten – ein tolles Video der SV!

In einem selbst erstellten Video informiert die SV über Schule und Unterricht an der OBS zu Zeiten von Corona. Ihr werdet informiert über alle wichtigen Fragen des neuen Schulalltags, Verhalten im Klassenraum und in den Gängen und während der Pause. Ebenso erfahrt ihr, wie die Cafeteria organisiert ist jetzt. Ihr lernt auch, was die verschiedenen neuen Markierungen für Wege und den Abstand bedeuten. Das solltet ihr euch auf jeden Fall angesehen haben, bevor ihr wieder zur Schule kommt! Danke an die SV für die viel Mühe, die ihr euch gemacht habt damit! Klasse! Also Kopfhörer auf und zugeschaut!

Momentan kommt es zu Problemen bei der Wiedergabe des Tons mit Firefox. Unter Chrome und Opera scheint das aber zu gehen. Bitte also im Fall der Fälle einen dieser Browser versuchen!