Meldung von positiven PCR-Tests online beim Gesundheitsamt!

Seit kurzem sollen sich die PCR-positiv getesteten Bürger*innen der Stadt Oldenburg über ein Online-Verfahren beim Gesundheitsamt melden.

Zudem erhalten Sie auf der Seite alle erforderlichen Informationen, wie Sie sich im Falle eines positiven Selbsttests oder PCR-Tests verhalten müssen!

Das Formular bei positivem PCR-Test ist über folgenden Link zu finden:

www.oldenburg.de/coronapositiv

Alle weiteren Informationen finden die Bürger*innen auf der folgenden Internetseite:

www.oldenburg.de/coronapositiv

Bitte melden Sie positive PCR-Tests unbedingt auch unserer Schule!

Sieger des Masken-Kreativ-Wettbewerbs gekürt

Sieger des Masken-Kreativ-Wettbewerb gekürt

Vergangene Woche wurden Corona bedingt, in einem sehr kleinen Kreis, die Sieger des vom Förderverein ausgerufenen Wettbewerbs „Maskenball 2021“ ausgezeichnet. Über 60 Schülerinnen und Schüler der Oberschule bastelten und kreierten sehr schöne Masken. Eine 3-köpfige Jury ermittelte nun kurz vor den Herbstferien die Sieger. Die Preisverleihung übernahmen Anne Olivieri (Förderverein), Sophie-Marie Marcks (SV) und Herr Denker (Kollegium). Die jeweils beste Maske der Klassenstufen 6b, 6c, 7b, 8b und WPK 10 (alle aus dem Schuljahr 2020/21) wurde mit einem Gutschein über 20 Euro geehrt. Die Klasse 8b erhielt einen Sonderpreis für die meisten gebastelten Masken, ihre Klassenkasse kann sich über zusätzliche 20 Euro freuen.

Die Gewinne werden postalisch nachgereicht.

 

63. Vorlesewettbewerb 2021/22

Ayleen Jahn gewinnt den Schulentscheid an der Oberschule Alexanderstraße

Ayleen Jahn ist die Gewinnerin des Schulentscheids an unserer Schule.
Die Sechstklässlerin setzte sich im 63. Vorlesewettbewerb gegen drei weitere Mitschüler*innen durch. Damit qualifiziert sie sich für die nächste Runde des Wettbewerbs – den Stadt- bzw. Kreisentscheid, welcher Ende Januar 2022 in Oldenburg startet.

Mit Engagement und Lesefreude übten die Schüler*innen der Klassen 6 a-d auch in diesem Jahr fleißig, um vorbereitet und möglichst gelassen anzutreten. Bei wem sitzen die Betonungen am besten? Wer zieht die Zuhörer*innen am stärksten in den Bann? Ayleen gelang es im entscheidenden Moment besonders gut, den Protagonist*innen ihres Lieblingstexts eine lebendige Stimme zu verleihen.

Unsere Klassensieger*innen wurden für ihr Engagement mit einem Buchgeschenk und einem Schokoladenweihnachtsmann belohnt. Die Bücher wurden von der pädagogischen Fachbuchhandlung Curriculum gespendet. Herzlichen Dank!

Bundesweit nehmen jährlich rund 600.000 Schüler*innen der 6. Klassen am Vorlesewettbewerb teil. Er ist der größte und traditionsreichste Schülerwettbewerb Deutschlands und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten.

Die Stiftung Bildung und Soziales der Sparda-Bank Baden-Württemberg, der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank Hessen, der Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München e. V. und die Sparda Bank Hamburg fördern die Entscheide auf der regionalen Ebene.

Kontakt/Veranstalter des Vorlesewettbewerbs:

Stiftung Buchkultur und Leseförderung
Börsenverein des Deutschen Buchhandels
Telefon: +49-69 / 1306-368, E-Mail: info@vorlesewettbewerb.de

Der aktuelle Stand des 63. Vorlesewettbewerbs sowie alle Informationen, Termine und Teilnehmerschulen sind auf www.vorlesewettbewerb.de zu finden.

Social Media

Facebook: @Vorlesewettbewerb
Twitter: @VLWettbewerb
Instagram: @Vorlesewettbewerb
Hashtag: #vorlesewettbewerb

Danke für Text und Bilder an Frau Weihrauch!

Alle Jahre wieder…

spendet der Förderverein einen Weihnachtsbaum!

Die Schulgemeinschaft freut sich über diese inzwischen lieb gewordene Tradition um den ersten Advent herum. Jedes Jahr sind unterschiedliche Lerngruppen beim Schmücken beteiligt und die Textilkurse stellen den Schmuck dafür her.
In diesem Jahr durfte die 6c den Baum reintragen und schmücken.
Jahrgang 7 und 10 haben Papiersterne dafür genäht.
Das Ergebnis verbreitet jetzt eine schöne Atmosphäre im Schulflur vorm Sekretariat.
Unser herzlicher Dank geht an den Förderverein für den schönen Baum und an Frau Küßner für die Organisation und natürlich an alle Schülerinnen und Schüler, die alle Jahre wieder, so schön nähen, basteln und schmücken.
In diesem Sinne wünschen wir allen eine besinnliche Advents- und Winterzeit!

8. Oldenburg Zeichenfestival 2021 – wir sind dabei! – Aktualisiert

Vom 27.09. – 01.10.2021 war es endlich wieder soweit. Das Zeichenfestival der Oldenburger Kunstschule fand zum 8. mal statt und stand diesmal unter dem Thema “Zeichnung und Wut”.

Beteiligt waren 24 Schülerinnen und Schüler unseres 8. Jahrgangs, die in zwei Projektgruppen außerhalb des Schulgebäudes im Stadtgebiet, in der Bürgerfelder Freizeitstätte, im Wildenloh und in der Kunstschule arbeiteten.

Eine ganze Woche lang wurde den Schüler:innen ein motiviertes Arbeiten in Projektform mit unterschiedlichen Materialien, diversen künstlerischen Techniken und externen Künstler:innen ermöglicht. Das Motto „Wut“ ließ die Schüler:innen dabei ihre Gefühle in Kunst umsetzen.

Im ersten Projekt kam beispielsweise eine Schauspielerin, die den Lernenden einen Zugang zu ihren Emotionen vermittelte. Eine Waldpädagogin sensibilisierte für den Wald und der damit verbundenen Ruhe als Gegenpol zur Wut.

Außerdem machten sich die Schüler:innen Gedanken dazu, was WUT für sie bedeutet und entwickelten daraus eine Art Performance, die in der Oldenburger Innenstadt präsentiert wurde.

Im zweiten Projekt wurde eine begehbare “Wut-Annahmestelle” gebaut, in der die eigenen wütenden Kommentare direkt in Zeichnung umgewandelt werden. Weiterhin wurde eine Art “Hau den Lukas”-Parcour geschaffen, der physische Gewalt in sanfte Linie übersetzt. Wutbilder entstanden à la Action Painting und aus alten geschrotteten technischen Geräten wurden neue ganz besondere Werke erschaffen.

Eine besondere Auswahl der Ergebnisse kann in der Kulturhalle am Pferdemarkt besichtigt werden. Diese gemeinsame Ausstellung bringt die bewegenden Tage noch einmal gut zum Ausdruck. Viel Spaß beim Anschauen!!!

Öffnungszeiten: 8.10. bis 18.10. täglich von 14 bis 18 Uhr

Kulturhalle am Pferdemarkt

Danke für Text und Bilder an Sivlia Gramsch und Diane Diedrich!

Und hier Fotos vom Besuch der Ausstellungseröffnung:

 

Die Oldenburger Kunstschule e.V. berichtet zum 8. Zeichenfestival 2021 auf dieser Seite:

http://zeichenfestival-ausgezeichnet.de/

Weitere Bilder haben uns von der Oldenburger Kunstschule erreicht (Logo siehe oben). Die Fotografien wurden allesamt von Frau Izabela Mittwollen angefertigt:

Hier weitere Sponsoren:

8ZF_Schlussbetrachtung

Themenwoche zu MITEINANDER LEBEN auf OEINS TV

Am 15.11.21 startet die Themenwoche zu MITEINANDER LEBEN – Für mehr Zusammenhalt und Verständigung auf Oeins-(TV- und Radio-Programm).

Auch unsere Schule nimmt mit zwei Beiträgen der Klasse 8b (jetzt 9b) teil. Innerhalb des Projekts „Zuhause in der Fremde“ mit Frau Friedeberg, Frau Küßner und Frau Gramsch in Zusammenarbeit mit SLAP e.V. sind zwei Filme entstanden, die am 17.11. und 18.11. jeweils um 18.45 Uhr auf Oeins übertragen werden. 

Diese können über www.oeins.de aufgerufen werden.

Viel Spaß beim Anschauen! 🙂

Programm Aktionswoche 15.-21.11.21 a.

 

Klassenfahrt der 6. Klassen

Für 2 1/2 Tage fuhren die 6. Klassen zum Haus der Jugendkulturarbeit in der ehemaligen Donnerschwee Kaserne. Nachdem so viele Fahrten in den letzten eineinhalb Jahren ausgefallen sind, konnten wir endlich wieder einmal (natürlich unter Hygienemaßnahmen) zusammen eine Klassenfahrt veranstalten. Endlich wieder einmal ausgelassen sein, miteinander albern, jonglieren, Werwolf spielen, eine Nachtwanderung veranstalten, Fotos auf dem Weg in die Stadt machen, Bowlen gehen. Dabei lernt man sich einfach besser kennen, lacht, streitet, verträgt sich wieder und genießt einfach das Anderssein dieser Zeit, die am Ende dann doch viel zu kurz war.

Das Konzept der Jugendkulturarbeit ging dabei gut auf, einen Teil der Zeit mit ansprechender Kulturarbeit zu gestalten und den anderen Teil für Freizeit und Unternehmungen zu haben.

Hier noch einmal einen Dank an das tolle Team des Jugendkulturarbeit-Hauses, an den begnadeten Koch, an die freundlichen FSJler und an die tollen Zimmer, in denen wir uns wohl gefühlt haben.

An alle nachfolgenden Klassen: Es gibt keine beißende Spinnen; das sind freundliche Fensterwächter, die uns die Mücken vom Leibe halten. Es gibt auch keine Ratten, das sind eher alte Socken unter den Betten und es gibt auch keine Zombies, die nachts auf den Fluren und um das Haus schleichen, um an Türen und Fenster zu klopfen; das ist/ sind eher …

  1. Herr Brüning,
  2. Frau Tiehen,
  3. Herr Gillner,
  4. Herr Greiner
  5. oder doch Zombies?

Viel Spaß für die anderen Klassen wünscht M. Greiner-J.

„Lesen macht stark“ – Niedersachsen Lesemappenübergabe – ein Projekt mit Spaß am Lesen

„Lesen macht stark“ – Niedersachsen Lesemappenübergabe – ein Projekt mit Spaß am Lesen

„Alle mitnehmen, niemanden zurück lassen“, das ist das Motto des neuen Projekts an der OBS Alexanderstraße für die Jahrgänge 5 und 6, denn nur wer gut lesen kann, findet sich gut in der Welt zurecht.
Egal, ob für den Busplan, Verkehrshinweise oder um gut in der Schule mitarbeiten zu können, ist das Lesen eine elementare Basisqualifikation.
Unsere Schule hat es sich zur Aufgabe gemacht, unsere Schülerinnen und Schüler in Zukunft noch besser bei der Schlüsselqualifikation „Lesen“ zu unterstützen. Diese Woche ist die Erste unserer vier 6. Klassen gestartet. Im November startet Jahrgang 5.
Unser Schulleiter Herr Denker hat die 6c besucht, um im Rahmen eines Lesefestes die Schülerprojektordner zu überreichen und allen viel Freude und Spaß zu wünschen.
Bibliotheks- und Kibumbesuche und der alljährliche Lesewettwerb runden unser Vorhaben alle zu sehr guten Leserinnen und Lesern zu befähigen ab.
Ali hat sich so über das Projekt geäußert: „Noch nie hatte ich soviel Spaß an einem Arbeitsblatt zum Thema Lesen!“

Text und Bilder: Byanca Küßner