SchülerInnenbrief des Kultusministers vom 5.01.2021

In einem Brief informiert der Kultusminister über den Unterricht nach den Ferien (ab nächster Woche). Danach wechseln die Jahrgänge 9 und 10 bis 31.01.2021 in das Szenario B, alle übrigen Jahrgänge in das Szenario C (Distanzlernen von zuhause).

Wichtig sind diese Punkte  zunächst:

1. Der Unterricht für Jg9/10 findet wir angekündigt im Szenario B statt (am Montag starten die Gruppen A): Schulbeginn 08:15 Uhr.

2. Der Unterricht für die Jahrgänge 5-8 findet bis 29.01. im Szenario C im Homeoffice/Distanzlernen statt. Infos hierzu folgen über IServ und Elternbrief.

3. Eine Notbetreuung für die Jahrgänge 5 und 6 ist nur nach Anmeldung (im Sekretariat) und Nennung der Dringlichkeit möglich.

 

2021-01-05_Brief_an_SuS_SekI

Eltern- und SchülerInnenbriefe des Ministers vom 15.12.2020

Weitere Informationen des Kultusministeriums finden sich in diesem Brief von Herrn Tonne. Wichtige Aussage:

„Für die Zeit vom 11.01.2021 bis zu den Halbjahreszeugnissen planen wir deshalb folgende „Übergangsregelung“, auf die ihr euch bitte einstellt: Die Schuljahrgänge 5 bis 12 wechseln unabhängig vom Inzidenzwert für drei Wochen ins Szenario B.“ 

Bitte lesen!

2020-12-15_Brief_an_Eltern_und_Erziehungsberechtigte
2020-12-15_Brief_an_SuS_Sek_I

SchülerInnenbrief des Kultusministers vom 10.12.2020

In einem Brief an Schülerinnen und Schüler informiert unser Kultusminister über die aktuelle Entwicklung und Entscheidungen.

Wichtiger Punkt: Ab dem 14.12.2020 können Eltern und Erziehungsberechtigte ihre Kinder vom Unterricht in der Schule befreien lassen. Es sind dann keine Ferien, sondern man lernt an diesen Tagen von zu Hause aus. Bisher galt diese Maßnahme nur für den 17. und 18.12.2020, sie wird jetzt um drei weitere Tage erweitert. Also bitte gut lesen! 

2020-12-10_Brief_an_SuS_Sek_I

Beratungsangebote_f_r_Sch_lerinnen_und_Sch_ler

Vorlesewettbewerb 2020: Doch, wir sind auch in diesem Jahr wieder dabei!

Es war einige Zeit gar nicht ganz klar, ob der diesjährige Vorlesewettbewerb aufgrund der Pandemie stattfinden kann. Doch nachdem sich die Zahlen in Oldenburg stabilisiert hatten, konnten wir glücklicherweise unter Einhaltung der Hygienevorschriften am 9.12.2020 in kleinem Rahmen den Schulsieger der Oberschule Alexanderstraße ermitteln.

Die Klassensieger für das Jahr 2020 standen bereits fest: Maurice Hack (6a), Finja-Larissa Bunjes (6b) und Peer Hantelmann (6c), die ein wenig aufgeregt, aber gut vorbereitet erschienen.  Es war in diesem Jahr einiges anders: Es trafen sich nämlich alle im Physik-Raum. Die Klassensieger hatten kein Live-Publikum und die Bühne der Aula für sich. Es gab aber stille Zuschauer aus einer Klasse, die über Videokonferenz den Wettbewerb live verfolgen konnten. Die Jury bestand aus Herrn Greiner-Junghans, Frau Müller, Frau Anton, Frau Lindenberg und Antonio aus der SV. Mariam, die Vorjahressiegerin, wollte leider nicht ihre Chance wahrnehmen, als Jury mitzuentscheiden.

Maurice startete mit „Die Pfefferkörner“ von Sarah Bosse, dann las Finja-Larissa aus „Freunde im Zauberreich“ von Linda Chapman vor und schließlich hörten wir von Peer etwas aus „Die drei ??? und das versunkene Dorf“ von André Marcks. Drei Minuten dauerte die erste Runde Vorlesen. Danach durften alle drei Schüler*innen zwei Minuten lang aus dem ihnen fremden Buch „Schlimmes Ende“ von Phillip Ardagh vorlesen.

Nachdem das geschafft war, mussten unsere drei Kandidaten kurz vor der Tür warten, damit sich die Jury beraten konnte. Es war aber ziemlich schnell klar, wer Schulsieger sein sollte, da sich tatsächlich alle Jurymitglieder ganz einig waren.  Für die Teilnahme am Wettbewerb als Klassensieger erhielten alle drei Schüler*innen zunächst eine Urkunde und eine süße Überraschung. Der Schulsieger bekam eine zweite Urkunde, die des Schulsiegers der OBS Alexanderstraße, und einen Gutschein uuuund ist in diesem Jahr: Peer Hantelmann aus der Klasse 6c! Herzlichen Glückwunsch! Peer wird nun zum nächsten Wettbewerb eingeladen, bei dem der Vorlesesieger der Stadt Oldenburg ermittelt wird. Drücken wir ihm tüchtig die Daumen dafür!

Danke für den Text an Sandra Lindenberg

Die OBS Alexanderstraße „dreht ab“, jetzt auch ein Wettbewerb zur Mülltrennung!

Es gibt etwas Erfreuliches. Unsere Schule hat für das Projekt „Ol dreht ab“ (2019) eine Prämie in Höhe von 3.084,50€ erhalten. Die zugehörige Urkunde hängt im Flur, neben dem Schulleiterbüro.

Wir nehmen schon seit einigen Jahren am Aktionstag „OL dreht ab“ teil, der sich um die Themen Umweltschutz, Klimaschutz, Energiesparen, Nachhaltigkeit usw. dreht. Dazu sollte in der ersten Unterrichtstunde das Licht im Klassenraum ausgeschaltet sein und zu entsprechenden Themen gearbeitet oder gebastelt werden.

Der diesjährige Aktionstag fand letzten Freitag zu Motto „Mülltrennung“ statt.

Klasse 7b

 

Zudem wurde zum Wettbewerb „Mülltrennung“ aufgerufen:

Wettbewerb Mülltrennung

„Ab sofort läuft an unserer Schule ein Wettbewerb für Mülltrennung. Noch vor den Weihnachtsferien werden die drei Klassen, die den Müll in den Klassenräumen am besten trennen, ausgezeichnet und prämiert.

Der Hintergrund: Mülltrennung ist nicht nur in unserer Schule seit Jahren ein Thema. Es ist nicht immer so einfach, den Müll richtig zu trennen. Und dann dreht es sich immer wieder um die Frage: Was passiert denn mit dem getrennten Müll? Dieser Frage sind wir nachgegangen.

Nach den Herbstferien sind alle Klassenräume mit drei Mülleimern ausgestattet worden: für Papier, für die „gelbe Tonne“ und für Restmüll. Mit der Gebäudereinigungsfirma Stoll haben wir bereits vor den Herbstferien vereinbart, dass der Müll von den Reinigungskräften auch in drei Behältern gesammelt wird, um ihn dem Recycling zuzuführen. Dafür ist es natürlich wichtig, dass in den Klassen und Fachräumen richtig getrennt wird.

Am 27.11.2020 haben die meisten Lerngruppen im Rahmen der Aktion „Oldenburg dreht ab“ zu diesem Thema gearbeitet. Nun müssten alle gut vorbereitet sein auf den Wettbewerb.

Herr Janßen und Herr Denker werden in den nächsten drei Wochen in die Klassen gehen und sich von der Qualität der Mülltrennung überzeugen. Die Termine werden nicht angekündigt. Es werden Punkte vergeben, die nach drei Wochen zusammengezählt werden. So wird ein Sieger ermittelt. Neben einer Urkunde gibt es für die Klassenkasse Folgendes zu gewinnen:

1. Preis: 50€

2. Preis: 30€

3. Preis: 20€

Die Gewinner werden am 18.12.2020 bekannt gegeben.

Macht alle mit!

Leistet einen Beitrag für eine saubere Umwelt!“

Heiko Janßen und Hartmut Denker

 

Streitschlichter

Streitschlichtung an der OBS Alexanderstraße

Erfolgreich haben Sarah, Sophie und Vivien die Streitschlichter-Prüfung bestanden und ergänzen nun das Streitschlichter-Team mit Lilly-Ann, Milena und Amina (nicht im Bild).

 

 

 

 

 

 

 

Mit viel Engagement haben die „Neuen“ ihre Ausbildung coronabedingt in ihrer Freizeit beendet. Wir sind sehr stolz, dass wir nun ein aktives Team an unserer Schule haben!

Wer einen Streit mit Mitschüler*innen hat und diesen miteinander klären will, kann einen Zettel mit Namen, Klasse und Anliegen in den Postkasten der Streitschlichterinnen werfen. Dieser hängt ab sofort im Flur der Verwaltung.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch könnt ihr eine Mail an das Streitschlichter-Team schreiben:

streitschlichter@obs-alex.eu

Wir nehmen dann Kontakt zu euch auf. Das Gespräch wird mit entsprechendem Abstand in einem größeren Raum durchgeführt.

Wir freuen uns auf euch!

Viele Grüße

Eure Streitschlichterinnen mit Frau Lindenberg und Frau Anton