8. Oldenburg Zeichenfestival 2021 – wir sind dabei!

Vom 27.09. – 01.10.2021 war es endlich wieder soweit. Das Zeichenfestival der Oldenburger Kunstschule fand zum 8. mal statt und stand diesmal unter dem Thema “Zeichnung und Wut”.

Beteiligt waren 24 Schülerinnen und Schüler unseres 8. Jahrgangs, die in zwei Projektgruppen außerhalb des Schulgebäudes im Stadtgebiet, in der Bürgerfelder Freizeitstätte, im Wildenloh und in der Kunstschule arbeiteten.

Eine ganze Woche lang wurde den Schüler:innen ein motiviertes Arbeiten in Projektform mit unterschiedlichen Materialien, diversen künstlerischen Techniken und externen Künstler:innen ermöglicht. Das Motto „Wut“ ließ die Schüler:innen dabei ihre Gefühle in Kunst umsetzen.

Im ersten Projekt kam beispielsweise eine Schauspielerin, die den Lernenden einen Zugang zu ihren Emotionen vermittelte. Eine Waldpädagogin sensibilisierte für den Wald und der damit verbundenen Ruhe als Gegenpol zur Wut.

Außerdem machten sich die Schüler:innen Gedanken dazu, was WUT für sie bedeutet und entwickelten daraus eine Art Performance, die in der Oldenburger Innenstadt präsentiert wurde.

Im zweiten Projekt wurde eine begehbare “Wut-Annahmestelle” gebaut, in der die eigenen wütenden Kommentare direkt in Zeichnung umgewandelt werden. Weiterhin wurde eine Art “Hau den Lukas”-Parcour geschaffen, der physische Gewalt in sanfte Linie übersetzt. Wutbilder entstanden à la Action Painting und aus alten geschrotteten technischen Geräten wurden neue ganz besondere Werke erschaffen.

Eine besondere Auswahl der Ergebnisse kann in der Kulturhalle am Pferdemarkt besichtigt werden. Diese gemeinsame Ausstellung bringt die bewegenden Tage noch einmal gut zum Ausdruck. Viel Spaß beim Anschauen!!!

Öffnungszeiten: 8.10. bis 18.10. täglich von 14 bis 18 Uhr

Kulturhalle am Pferdemarkt

Danke für Text und Bilder an Sivlia Gramsch und Diane Diedrich!

Und hier Fotos vom Besuch der Ausstellungseröffnung:

 

Die Oldenburger Kunstschule e.V. berichtet zum 8. Zeichenfestival 2021 auf dieser Seite:

http://zeichenfestival-ausgezeichnet.de/